Rezension Amani-Rebellin des Sandes

Infos zum Buch:

Heute will ich euch auf eine Reise in die warme Staubige Wüste von Miraji mitnehmen.

Das Buch „Amani-Rebellin des Sandes“ ist am 22.08.2016 unter dem „Cbt Verlag“ erschienen.

Die Autorin ist „Alwyn Hamilton“

Im Englischen trägt das Buch den Namen “Rebel oft he Sands“ (Originaltitel).

Der Preis in Deutschland liegt bei:  Buch: 16,99€.

                                                                eBook: 9,99€

Die ISBN lautet: 978-3-570-16436-5.

 

 

Erwartungen/Vermutungen/Wünsche:

Als ich das Buch gesehen habe und mir den Klappentext durchgelesen habe.

Habe ich ein spannendes Abenteuer mit einer schönen Liebesgeschichte erwartet, die in der Wüste stattfindet.

Ich habe mir gedacht, das Amani ein reiches Mädchen wäre und von ihrer Familie abhauen will, weil sie zwangsverheiratet werden soll.

 

Cover:

Der obere Teil (bis zur Hälfte) des Covers ist im Hintergrund schwarz gehalten.

Im unteren Teil sind sandige Dünen einer Wüste zu sehen.

Der Sand dieser Dünen ist aufgewühlt und scheint zu verwehen, als ob Wind durch ihn fährt.

Rechts am Rand des Covers ist ein Mädchen zu sehen.

Sie hat schwarze lange Harre, die im Wind wehen.

Sie trägt ein schwarzes Oberteil, darüber hat sie sich ein weißes Tuch gebunden.

Über ihrer Brust sind zwei überkreuzte Ledergürtel, die wahrscheinlich Halterungen für Waffen sind.

Um die Hüfte hat sie ebenfalls noch ein Tuch gebunden, jedoch ist dieses braun.

Auch ihre Hose ist braun.

Dazu trägt sie noch schwarze Stiefel.

Es sieht etwas so aus als ob das Mädchen selbst zu Sand wird und mit dem Wind verweht.

Neben den Kopf des Mädchens steht in schwarzen Großbuchstaben der Name der Autorin.

Der ganze obere Teil des Covers wird vom Titel ausgefüllt.

Der Titel ist in goldenen Großbuchstaben geschrieben. Das zweite A in Amani ist in seinen Ausläufern verschnörkelt und um einiges Größer als die anderen Buchstaben.

Rechts unten im Eck ist noch das Logo vom Cbt Verlag zu finden. Es ist schwarz.

 

Inhalt:

Amani  ist sechzehn Jahre alt und eine der besten Schützen.

Bei einem Schießwettbewerb will sie ihre Freiheit erlangen, jedoch läuft alles anders als sie es sich gedacht hat. Sie begegnet einen geheimnisvollen Fremden, der ihr bei dem Schießwettbewerb das Leben rettet.

Die beiden fliehen gemeinsam und schon bald steckt Amani in einen spannenden Abenteuer, indem sie durch die Wüste reist und gegen viele Feinde aus Legenden kämpft und schon bald steckt Amani mitten in der Rebellion die für ein „neues Morgenrot, und eine neue Wüste“ (Zitat aus dem Buch S. 26 Z.3) kämpfen.

 

Charaktere:

Amani:

Die Eltern von Amani sind beide Tot und sie lebt bei ihren Onkel und ihrer Tante. Sie hat einen starken Charakter der durch ihren Onkel und ihre Tante versucht wird zu unterdrücken, was ihnen allerdings nicht gelingt. Der Wunsch zu fliehen den Amani hat wird dadurch nur noch stärker. Sie ist rebellisch und wünscht sich ein besseres Leben.

Außerdem ist sie einfallsreich.

 

Jin:

Jin hat ebenfalls einen Starken aber auch sanften Charakter.

Er scheint ein großes Geheimnis mit sich zu tragen.

Sehr viel verrät er nicht über sich und er wirkt eher etwas verschlossen.

Er mag die Wüste nicht und würde viel lieber wo anders sein, dennoch bleibt er. Den Grund verrät er allerdings nicht sofort.

 

Schreibstil:

Der Schreibstil ist klar und strukturiert, es wird nur aus der Sicht der Hauptcharakterin Amani geschrieben. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten. Die Geschichte ist in der Vergangenheitsvorm geschrieben.

 

Meinung:

Bevor ich das Buch gelesen habe war ich etwas skeptisch.

Ich war mir nicht so sicher ob das Buch wirklich etwas für mich ist.

Jedoch hat sich meine Meinung schon nach der ersten Seite Geändert.

Man befindet sich dort schon mitten im Geschehen, jedoch ist das keineswegs negativ, denn dadurch hat einen das Buch sehr schnell gefesselt und war schon auf den ersten Seiten spannend.

Ach die Entwicklung des Buches hat mir sehr gut gefallen.

Es blieb auch weiterhin sehr spannend.

Man lernt Miraji etwas kennen, mit seinen Legendären Wesen aus dem Legenden die einen immer wieder mal im Buch begegnen.

Zum Ende hin nimmt das Buch nochmal eine etwas überraschende Wendung.

Die Charaktere im Buch finde ich ebenfalls gut.

Sie sind sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut in sie hinein versetzen.

Den Schreibstil finde ich gut und ich konnte dem Inhalt des Buches sehr gut folgen.

Es sieht ganz so aus als ob es noch einen weiteren Teil geben würde (ich hoffe es zumindest sehr) und ich freue mich schon auf diesen.

Die Aufmachung des Buches fand ich passend und sehr schön.

Die Verzierung bei den Kapitelzahlen hat mir sehr gut gefallen und auch über das Cover kann ich nichts Negatives sagen.

 

Bewertung:

Ich gebe dem Buch 10 von 10 Wüstenblumen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0