Rezension Hiyokoi 04

 

Infos zum Manga:

Diese Woche stelle ich euch den 04. Band von Hiyokoi vor.

Das Manga ist am 20.10.2015 unter dem Tokyopop Verlag erschienen.

Die Mangaka ist Moe Yukimaru.

Ins deutsche wurde das Manga von Hana Rude übersetzt.

Der Manga hat 192 Seiten.

Der Einband ist ein Kunststoff-Einband.

Empfohlen wird das Manga ab einem Alter von 13 Jahren.

Das Manga kostet 6,95€

Das Copyright ist: HIYOKOI © by Moe Yukimaru

Die ISBN lautet: 978-3-8420-1326-1

 

Cover:

Wie bei allen bisherigen Covern von Hiyokoi auch ist der Hintergrund weiß.

Im Vordergrund sind wieder Hiyori und Yushin zu sehen.

Hiyori steht vor Yushin.

Sie trägt einen rot karierten Rock und eine gelbe Jacke.

Der Kragen einer weißen Bluse ist zu sehen, an dem eine rote Schleife befestigt ist.

Dazu trägt sie braune Schuhe und blaue Kniestrümpfe.

Vor ihren Körper hält sie Bücher oder Hefte und auf ihrem Kopf sitzt ein gelbes Kücken.

Hinter ihr ragt Yushin auf.

Er trägt eine schwarze lange Hose, braune Schuhe, ein weißes Hemd und ein grauen Pullunder der an den Armen und um den Kragen schwarz umrandet ist.

Mit einem Grinsen hält er ebenfalls zwei Bücher oder Hefte in die Höhe.

Links oben im Eck steht in einem Lila Kreis eine weiße Vier.

Im unteren Teil des Covers steht der Titel, ebenfalls in Lila und darunter der Name der Autorin (in schwarz).

Rechts der Rand, in dem der Name des Verlags in weißer Schrift steht, ist ebenfalls Lila.

 

Inhalt:

Die restliche Zeit im Freizeitpark vergeht schnell und es ist wieder der Normale Schulablauf angesagt.

Hiyori hat immer noch zwei starke Konkurrentinnen und es sieht ganz so aus als ob Yushin mit einer von ihnen zusammen wäre.

Ist nun alle Hoffnung für Hiyori verloren oder gibt es doch noch eine kleine Chance das sie und Yushin zusammen kommen?

 

Meinung:

Reina ist mir immer noch viel zu aufdringlich.

Sie klebt die ganze Zeit regelrecht an Yushin und drängt sich zwischen ihn und Hiyori.

Meinem Erachten nach verhält sich Ko auch sehr seltsam.

Ich habe das Gefühl das er auch etwas verheimlicht.

Hiyori ist immer noch sehr schüchtern, dennoch habe ich das Gefühl das sich zwischen den beiden langsam was entwickelt.

Es gibt in dem Buch immer mal wieder kleine Momente die dies andeuten.

Auch dieser Teil der Reihe ist mit sehr vielen süßen Bildern bestückt, die einen das Herz aufgehen lassen.

Das Cover ist wie alle anderen auch sehr schlicht, aber dennoch ansprechend.

Auch die Geschichte geht spannend, lustig und sehr süß weiter.

Ich kann gar nicht genug von dieser Reihe bekommen!

Nun zur erwarteten Bewertung!

 

Ich gebe dem Manga 10 von 10 Kücken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0