Rezension Battle Island

 

Infos zum Buch:

Battle Island, geschrieben von Peter Freund, ist am 25.07.2016 unter dem Cbj Verlag erschienen.

Das eBook umfasst 488 Seiten und kostet 11,99€.

Die Altersempfehlung ist von 12-99 Jahren.

Die ISBN lautet: 978-3-641-17525-2

 

Cover:

In der Mitte des Covers sind zwei Mädchen und zwei Jungs abgebildet.

Das eine Mädchen das ganz vorne steht hat lange braune Haare.

Sie trägt ein weißes Shirt, das einige Löcher aufweist und auch etwas dreckig ist.

Dazu trägt sie eine Jeans, ebenfalls mit Löchern.

Die Arme hat sie in ihre Hüfte gestemmt.

Etwas weiter hinter ihr steht ein Junge.

Seine Haare sind ebenfalls braun, allerdings sind diese kurz.

Er trägt ein blau grünes T-Shirt und ebenfalls Jeans.

An seinem rechten Arm ist ein Armband zu sehen.

Rechts von ihm steht das zweite Mädchen.

Sie hat dunkle Haare die sie hoch gesteckt hat.

Als Oberteil hat sie ein schwarzes Top an, dazu trägt sie ebenfalls Jeans.

Links von dem Mädchen steht der letzte Junge.

Er hat ebenfalls ein schwarzes Top und Jeans an.

Seine Haare sind ganz kurz und schwarz.

Alle Teenager stehen im Wasser.

Anscheinend in einem Meer.

Im unteren Teil des Covers sind Wellen zu sehen.

Ganz unten steht der Name des Autors.

Rechts am Rand des Covers steht der Name des Verlags.

Hinter den Jugendlichen ist eine Insel mit Palmen zu sehen.

Es sieht so aus als ob Lichtbälle auf der Insel währen.

Vom oberen Rand bis fast zur Mitte des Covers steht der Titel des Buches.

Es sieht so aus als ob er aus Metall wäre.

Das Cover ist insgesamt in dunklen Farben gehalten.

 

Erwartungen:

Ich glaube dass dieses Buch so ähnlich wie die Tribute von Panem wird und das sich die Jugendlichen, mit altertümlichen Waffen (z.B. Pfeil und Bogen), gegenseitig bekämpfen werden.

 

Inhalt:

Die 16 Jährige Louisa hat einen Nebenjob bei dem bekannten TV Sender Your TV.

Da der Sender bald ein Jubiläum hat, planen sie eine sensationelle Show, wo 10 Jugendliche in 10 Tagen die Chance auf einen Goldschatz in Millionen haben.

Hierzu werden die Jugendlichen auf eine abgeschiedene Insel im Atlantik gebracht, wo sie knifflige Aufgaben lösen müssen um an den Schatz zu kommen.

Auch Louisa wird angeboten das sie sich für die Show bewerben soll, jedoch will sie das zuerst nicht.

Als dann ihre Mutter schwer krank wird und die Millionen ihre einzige Rettung sein könnten entscheidet sich Louisa um und bewirbt sich doch.

Schon bald findet sie sich auf der Insel wieder und kämpft um den Goldschatz, doch aus der Show wird schon bald bitterer Ernst….

 

Charaktere:

Louisa

Louisa ist 16 Jahre alt.

Sie hat ein sanftmütiges Wesen und ist zielstrebig.

In ihrer Freizeit macht sie mit ihren Freund viel Sport.

Sie kann gut klettern und Bogenschießen.

Ihren Vater hat sie sehr früh bei einem Segelunfall verloren, doch davon weis sie kaum noch was.

Allerdings suchen sie immer wieder Albträume heim.

 

Tim

Tim ist Louisa´s Freund.

Er macht genauso viel Sport wie Louisa und ermutigt sie immer wieder.

Er ist ein strikter Gegner gegen von Your TV und nimmt auch an Demonstrationen teil.

 

Jean-Luc

Jean-Luc scheint etwas zu verbergen. Er wird ziemlich schnell mal wütend und teilt gerne aus.

Ihm ist fast jedes Mittel recht um an den Goldschatz zu kommen.

 

Daniel

Daniel ist sehr vorlaut. Er teilt gern aus, kann aber manchmal nichts weckstecken.

Auch ihm ist fast jedes Mittel recht um an den Schatz zu kommen und auch er scheint etwas zu verbergen.

 

Sophie

Sophie ist skrupellos und würde alles für den Schatz tun.

Sie ist die gemeinste im Camp und schikaniert sie anderen immer wieder.

Ihr ist jedes Mittel recht.

 

Schreibstil:

Das Buch wechselt am Anfang zwischen Ereignissen die Später passiert sind und die früher passiert sind.

Es wird aus der Sicht eines Erzählers Geschrieben und steht in der Vergangenheitsform.

 

Meinung:

Das Cover ist sehr interessant gestaltet.

Ich finde es hat etwas Düsteres an sich.

Der Schreibstil ist, finde ich, am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da man zuerst bei Tag acht auf der Insel ist und danach wieder weit davor.

Allerdings geht das nach einer Zeit des Einlesens.

Die Geschichte an sich finde ich sehr spannend.

Manchmal erinnert sie mich an die Tribute von Panem, allerdings ist diese Geschichte ganz anders.

Die Charaktere finde ich auch gut beschrieben, genauso wie die Umgebung.

Man kann sich alles sehr genau vorstellen.

Die Liebesgeschichte steht bei diesem Buch eher im Hintergrund, was allerdings nicht schlimm ist.

Nach einer Zeit des Lesens konnte ich das Buch auch nicht mehr aus den Händen legen.

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

 

Insgesamt gebe ich dem Buch 8 von 10 Schatztruhen

 

0 Kommentare